Search

Topgolf Oberhausen eröffnet - das sagen die ersten Besucher

Publiziert von:

Dirk Hein

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

23.01.2022


 

Die Golfbälle fliegen aufs Feld: Der Auftakt für die neue Freizeit-Anlage Topgolf neben dem Centro Oberhausen kam beim Publikum gut an.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE Foto Services


OBERHAUSEN. Die ersten Golfbälle fliegen auf das 200 Meter lange Außenfeld. Viele Spieler erstaunt die Topgolf-Premiere neben dem Centro Oberhausen.


Nur fliegen ist schöner - zumindest, wenn man ein kleiner Golfball ist: Hunderte Besucher haben bei der Eröffnung der Topgolf-Anlage neben dem Centro Oberhausen die Gunst der ersten Stunde genutzt. Die 50 Millionen Euro teure Freizeit-Anlage hat die ersten Spielebuchten („Bays“) vermietet.


Am frühen Abend heißt es am Freitag für wenige Stunden denn auch zum ersten Mal in Oberhausen: ausgebucht! Alle 102 Abschlagplätze für eine bis sechs Personen sind vergeben. Bis zu 600 Gäste können zeitgleich in eigenen Bereichen auf drei Etagen spielen, maximal weitere 600 in drei Bars und samt Restaurant bewirtet werden.


Topgolf Oberhausen: Viele Premieren-Besucher sind beeindruckt


Die Anlage ist beeindruckend geworden“, sagt Jonas, der mit Freunden - alle Mitte 20 - spielt. „Allein die Größe des Außenfeldes hätte ich in dieser Form nicht erwartet.“ Andere haben Topgolf schon auf Instagram in US-Standorten wie Las Vegas gesehen.


„Ich kenne etliche TikTok-Clips. Wahrscheinlich werden auch die Videos aus Oberhausen bald die Runde machen“, prognostiziert Jenny. Während Joshua die Kombination aus Spiel und Abhängen gefällt. „Die Atmosphäre ist entspannt. Man sieht schnell Fortschritte.“ Auch die Begleitmusik über die Lautsprecher findet Zustimmung - ähnlich wie beim Disco-Bowlen.


Viele jüngere Besucher haben sich am Premierentag eine Spielbucht gesichert. Einige Gäste bringen sogar eigene Golfschläger mit. Man merkt: Spieler mit Vorkenntnissen bevorzugen die ebenerdige Spielebene, was Golf-Realbedingungen näher kommt. Wer nur zum Spaß zockt, zieht es in höhere Etagen, die eine spektakuläre Aussicht bieten.


Topgolf Oberhausen: Keine Party, keine Reden zur Eröffnung


Die Spaßspieler sind gefühlt klar in der Überzahl. Und längst nicht nur Teenager schauen vorbei. Nicht-Golfer und Ruheständler Wilfried Beyer beäugt das Projekt und findet: „Das ist eine Bereicherung für Oberhausen. Es ist phänomenal, was man mit den Augen aufnimmt. Es ist eine ganz andere Möglichkeit, Golf zu spielen.“


Wegen der Corona-Lage verzichtet Topgolf auf eine pompöse Eröffnung. Reden fallen aus, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Tanz und Party sind sowieso nicht möglich. Stattdessen: Einige Ehrengäste nehmen in den üblichen Sechs-Sitzer-Sofas an den Abschlagstellen im offenen Gebäude Platz oder testen die Gastronomie. Es gilt: 2G-plus.


Topgolf Oberhausen: "Hockeyspieler" Sommers kennt die Technik


RWO-Präsident Hajo Sommers sagt zwar augenzwinkernd: „Ich würde niemals einen armen kleinen Ball schlagen!“ Trotzdem ist der ehemalige Hockeyspieler Sommers von der Professionalität der Anlage angetan. Er prognostiziert: „Die Technik am Abschlagsplatz würde ich hinbekommen.“


Für Centro-Chef Marcus Remark ist Topgolf zugleich ein neuer Nachbar. „Für den Freizeitstandort Neue Mitte ist es wichtig, etwas Neues zu haben. Demnächst kommt noch Karls Erlebnis-Dorf. Damit haben sich zwei Schwergewichte der Branche in Oberhausen niedergelassen.“


Axel Biermann spricht als Chef von "Ruhr Tourismus" sogar von einem Meilenstein für die Stadt Oberhausen. „Vor allem, wenn man bedenkt, dass dies der erste Standort von Topgolf in Kontinental-Europa ist.“ Biermann sieht eine große Chance, damit mehr Besucher von weiter her in die Region zu locken.


Topgolf plant am Standort Oberhausen mit 400.000 Besuchern pro Jahr. Die Betreiber versichern für den weiteren Betrieb: Auch wer spontan vorbeischaut, kann spielen. Für Laufkundschaft werden Kontingente geblockt. Wer mitunter Wartezeit vermeiden möchte, reserviert vorher im Internet.


>>> Topgolf Oberhausen öffnet von mittwochs bis sonntags


Topgolf Oberhausen öffnet zunächst von Mittwoch bis Sonntag am Brammenring 30. Und zwar zwischen 10 und 0 Uhr. Freitags und samstags sogar zwei Stunden länger. Eine Spielebucht kann über topgolfoberhausen.com gebucht werden. Auch vor Ort ist dies möglich.


Ein Abschlagplatz mit Sofa für bis zu sechs Personen kostet pro Stunde zwischen 30 und 50 Euro. Bei sechs Spielern ergibt das einen Einzelpreis zwischen 5 bis 8 Euro pro Stunde. Es gilt die 2G-plus-Regel.